Spielberichte 2. Herren Saison 2019/20

6. Saisonspiel: 2. Herren gegen GH Lübeck 1876

MOIN erstmal!

Und ja, mit etwas Verspätung melden wir uns dann auch endlich zu unserm Spiel, gegen den GH Lübeck 1876 vom 17.11 zurück. Da Chefredakteur Hauke nicht anwesend war und euch deshalb nicht mit seiner hohen Schreibkunst beglücken wird, übernehme ich (Hendrik aka Hemmy) – alles natürlich völlig freiwillig – diese ehrenvolle Aufgabe.


Das Ziel war klar formuliert und hieß SIEG!!

Wir starteten etwas verschlafen und brauchten ein bisschen, bis wir ins Spiel gefunden hatten.
Das erste Tor konnten wir allerdings zu unseren Gunsten verbuchen und Monty ballerte die Kugel vom Kreis aus, mit einer eindrucksvollen Pirouette ins Tor. Das Spiel verlief dann weitgehend ausgeglichen. Unser Starstürmer Thore war besonders auffällig, da er uns insgesamt 7 Tore bescherte und gerade in der ersten Hälfte durch seine Wurfgewalt glänzte. Auch unser 7-Meterkiller Jan überzeugte mit seinen insgesamt 6/6 getroffenen Toren von der Linie.


Nun aber zurück zum Spiel. Besonders in der Abwehr hatten wir zu Beginn unsere klaren Defizite. Was dafür sorgte, dass der GH Lübeck immer wieder durchbrechen konnte und punktete (15. Minute, 8:7 für den GH Lübeck). Trainer Kim und Captain Julius zeigten ihre Unzufriedenheit lautstark von der Bank aus. Auf Worte folgten Taten und der „Rote Rächer“ (Julius) wurde eingewechselt und stabilisierte unsere Abwehr erfolgreich. Dies hatte zur Folge, dass wir uns zum Ende der 1. Halbzeit mit 4 Toren absetzen konnten und der Halbzeitstand 10:14 lautete.

Die zweite Halbzeit startete weitgehend konzentriert und wir konnten uns mit weiteren Toren absetzen, sodass es zur 40. Minute 12:19 stand. Trainer Kim experimentierte mit verschiedenen Abwehr- und Angriffsformationen, sodass wir den Gegner weiter unter Druck setzen konnten. Wir ließen uns nicht aus dem Konzept bringen und besiegten den GH Lübeck schlussendlich mit einem Endstand von 19:27.

Als kleines Highlight der 2. Halbzeit konnte man das Debüt zweier „neuer“ Spieler sehen. Zum einen zeigte the one and only Malte (Lebenslauf und Führungszeugnis werden nachgereicht) seine Qualitäten als Mittelmann und erfahrener Abwehrspieler. Zum anderen durfte sich Hendrik (cooler Typ und lyrisch sehr begabt) am Kreis beweisen. Beide machten einen sehr soliden Job und unterstützten die Mannschaft mit vollem Einsatz (Eigenlob stinkt.. ich weiß). Hendrik erzielte unteranderem sein erstes offizielles Tor für den LT!!  

Zusammenfassend: Die leichten Unkonzentriertheiten zu Beginn bekamen wir in den Griff und konnten unsere Führung dadurch immer weiter ausbauen. Dem Angriff fehlte es zu Beginn etwas an Tiefe, was wir durch Teamleistung in etwas umwandeln konnten, was Handball sehr nahe kam.

 

In dem Sinne bis zum nächsten Mal und sportliche Grüße

Eure Zwoooote

5. Saisonspiel: 2. Herren gegen MTV II

Sieg im Spitzenspiel!

Nach endlos langen 4 Wochen Pause ging es endlich am Wochenende mal wieder in die Halle und wir durften Auswärts zum MTV Lübeck 2 „reisen“. Die Gastgeber waren bis dahin noch ungeschlagen und sind somit ein ernst zunehmender Konkurrent für die oberen Plätze in der Liga.

Die Stimmung vor dem Spiel war gut und unser Captain, Julius, hat vor dem Spiel an das Team appelliert und die Marschroute ausgegeben nach dem Spiel mit einem süffisanten Lächeln aus der Halle zu marschieren!

Doch schon vor dem Spiel galt es eine Hürde zu meisten. In den Kabinen funktionierte das Licht leider nicht. Aber auch davon ließen wir uns nicht abschrecken und trotz dieser widrigen Umstände schafften es fast alle Ihr Trikot richtig herum anzuziehen! 

Spielbeginn und wir starteten sehr gut in der Abwehr und ermöglichten uns somit über das gute Umschaltspiel eine schnelle 1:3 Führung nach 5 Spielminuten.
Unsere Abwehr stand sehr sicher, sodass die „männlichen“ Turner sich auf ein sehr passives Angriffsspiel mit langen Wechseln ohne Druck und Torgefahr einstellten.
Vermehrt führte dies zum Anzeigen vom Zeitspiel gegen MTV (gefühlt noch zu wenig) und ineffektiven Abschlüssen.

Im Gegenzug konnten wir über die erste und zweite Welle zu sehr einfachen Toren kommen. In dieser Phase stach besonders Thore auf Halblinks mit seinen dynamischen Aktionen heraus und konnte nach Belieben zum Abschluss kommen oder nur durch Fouls gefolgt von 7m gestoppt werden.
Dies ermöglichte es uns nach 15 Minuten mit 5:9 davon zu ziehen. Es folgte ein leichter Bruch, da nun zu einem ruhigeren Aufbauspiel aufgerufen wurde und wir uns der eigenen Überlegenheit raubten und im Angriff unnötige 1-2 Bälle verloren. Trotzdem behielten wir konstant die Oberhand und in der Abwehr stach besonders unser Arbeitstier Julius, als Organisator der Abwehr und mit lässigen einhändigen Blocks heraus.
Im Tor tat einem Leif beinahe Leid. Versuchten die männlichen Turner doch glatt erst Leif mürbe zu werfen, anders kann man sich die Vielzahl der gehaltenen Bälle nicht erklären?! Spaß bei Seite. Auch Leif zeigte eine ansprechende Leistung im Tor und konnte sich nicht nur selber vor dem Ball schützen, sondern auch aktiv einige platzierte Würfe entschärfen.
In die Halbzeit ging es, ohne trotz voll besetzter Bank wechseln zu müssen, mit einem 9:14 für uns.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der erste Wechsel vollzogen und Ludwig „Lui“ erhielt seine Chance auf der linken Außenbahn und für noch mehr Willen in der Abwehr.

MTV wurde nach dem Anpfiff gleich klar gemacht, dass es an diesem Spieltag nichts zu holen gibt und wir zogen über ein 10:14 zu einem 10:18 nach 36 Minuten davon. Ab der 41 Minute begann Bruder Lui Lui mit seinem Lauf. Trotz einer gutmütig geschätzten Wurfquote von 50% konnte Lui bis zur 49 Minute gleich 6 Mal Netzen ehe die Auswechslung in der 50 Minute folgte, wahrscheinlich als Akt der Gnade von unserem Trainer.

Nur Monty konnte in noch kürzerer „Spiel-“ Zeit ebenfalls 6 Tore erzielen, jedoch alle „nur“ vom 7m Punkt ohne auch nur anderweitig am Spielgeschehen mitzuwirken zu müssen.

Trotzdem gab Monty alles und feierte seine Tore mit einem direkten Sprint zurück zur Bank. So schnell sieht man Monty übrigens auch nicht alle Tage laufen.
Kurz um war es ein sehr faires Spiel und wir verkraften die Zeitumstellung und den damit verbundenen Jet-lag einfach besser, sodass wir uns in dem besagten Spitzenspiel klar gegen MTV2 durchsetzen können.

Nun genießen wir erst einmal die nächsten 3 Wochen Pause bis es zum einzigen Spiel im November (17.11) gegen GH Lübeck 76 geht.

Bis dahin

4. Saisonspiel: 2. Herren gegen Eichholzer SV

4. Spiel, 3. Sieg!
Nachdem wir letztes Wochenende eine knappe Niederlage gegen Stockelsdorf 3 hinnehmen mussten, konnten wir diesen Samstag wieder voll und ganz überzeugen.
Wir schlagen den Eichholzer SV mit 33:22!

3. Saisonspiel: 2. Herren gegen Stodo 3

Wir verlieren gegen den Spitzenreiter.

2. Saisonspiel: 2. Herren gegen LT III

Vereinsderby vs LT III

Spannung Pur ohne Bewegung und Dynamik!

Unsere Vorsätze: Konstanz und Souveränität schieben wir noch ein wenig auf und Pokern eher ein wenig mit unserem Glück.

Das Spiel am vergangenen Wochenende gleicht im Großen und Ganzen dem des letzten Wochenendes. Wir liegen nach dem ersten Angriff von LT3 nach 0:46 Minuten mit 0:1 hinten (einziger Rückstand, zum Glück!) und über ein 3:3 nach 7 Minuten können wir uns erstmals eine 3-Tore Führung zum 7:4 nach 14 Minuten „erarbeiten“, sofern ein langsames Umschaltspiel und glückliche Tore im 1:1 als Arbeit gelten…

Und dann beginnt auch unsere Dilemma. Wir lassen uns durch lange ausgespielte Angriffe in der Abwehr einlullen und verlieren auch im Umschaltspiel das letzte bisschen Bewegung.

Das Resultat ist ein 9:9 nach 22 Minuten. Wieder eine Führung verschenkt anstatt mit vollem Einsatz und letztem Willen eine klares Zeichen zu setzen. In die Halbzeit retten wir uns dann noch mit einem 11:9.

Die einzige positive Überraschung im bisherigen Spielverlauf war, dass Leif im Tor nicht nur die Bälle zum Anwurf aus dem Netz holte, sondern tatsächlich einige Bälle stark gehalten und uns somit mehrfach die Führung bewahrt hat!

Naja die zweite Halbzeit gleicht der Ersten, wie auch am vergangenen Wochenende. Wir setzen uns mit 14:11 nach 37 Minuten ab, um dann nach 45 Minuten wieder bei einem 15:15 zu landen.

Wir vergeben einfache Chancen. Frei von außen oder zielsichere Würfe auf den einzigen Blockspieler in der gegnerischen Abwehr machen uns das Leben unnötig schwer. Im Anschluss folgen noch zwei vergebene 7m in Folge und wir halten die Spannung, zumindest was das Ergebnis angeht, hoch!

In der Schlussphase können wir uns dann wieder glücklich absetzen und schaukeln das Spiel irgendwie zu einem 20:18 nach Hause. Pfuh.

#keineHastags

1. Saisonspiel: 2. Herren gegen TuS 2

Holla die Waldfeee…Das war mal n knappes Ding!

Saisonstart – Lübeck Liga! Die Vorbereitung fand dieses Jahr tatsächlich statt. Spinning, Tabata Power Yoga und sogar den Ball hatten wir in der Hand. Gute Testspiele gegen Grönau und Tills Löwen 2 mit einer starken Abwehr sollten als solide Basis für die Saison dienen.

Aber denkste…

Wir starten das Spiel nervös und mit vielen Abstimmungsfehlern. Das 1:0 für gelingt uns erst in der 3. Minute und im Anschluss liegen wir bis zur 11. Minute sogar zurück. Wir bekommen die TuS’er in der Abwehr leider einfach nicht in den Griff. Unzureichende Abwehrarbeit, keine Spannung und ein unglückliche agierender Torwart ermöglichen immer wieder zu einfache und unnötige Tore. Im Angriff dasselbe Bild. Keine Abläufe und viele Abstimmungsfehler. Einzig einfache Tore über die erste und zweite Welle ermöglichen „mitzuhalten“. Zwischen der 12. Und der 23. Minute hatten wir dann einen besseren Lauf und konnten uns erstmals mit 4 Toren auf 13:9 absetzen, um uns im Anschluss mit 14:13 in die Halbzeit zu retten….

Kurze Ansage vom Coach – wir sind Heiß, haben das Köpfchen und die Kondition und schon ging es in die 2te Runde.

Ein entscheidender Wechsel „Ole“ folgte auf Linksaußen und bat drum sich erst einmal 1-2 Angriffe warmzulaufen, saß er doch die erste Halbzeit gemütlich auf der Bank.

Aber wir kennen keine Gnade für die alten Herrschaften und schon wurde „Ole“ zu den ersten beiden Toren der zweiten Halbzeit genötigt und hielt uns im Spiel.
Über ein 17:17 (37. Minute) gelang es uns erneut eine 4–Tore Führung in der 42. Minute zum 23:19 heraus zu spielen, nur um die erste Halbzeit zu wiederholen und den Vorsprung erneut auf 1 Tor zum 24:23 nach 49. Minuten schmelzen zu lassen.

Ein gut aufgelegter Basti konnte uns aber immer wieder durch einfache Würfe aus dem Rückraum in Führung halten und Räume für den Rechtsaußen zu schaffen, sodass Niklas O. einfache Tore werfen konnte.

Wir konnten noch einmal auf 28:25 (52 Minute) absetzen, ehe wir das Visier öffneten und der Spielverlauf über ein 29:28 (53. Minute), 32:29 (58. Minute) zum unnötigen Showdown führte.
Ein 7m für TuS wurde bei 59:36 zum 32:31 verwandelt und wir hatten den Ball für den vermeintlich letzten Angriff. Nach dem Anpfiff folgte das Time-Out mit der Ansage Ball zu Jan – Festmachen lassen Spiel gewinnen…..

Soweit die Theorie. Anpfiff und der Ball geht zu Jan – Mr.X (Name geschwärzt) läuft sich frei und steht vor dem Tor – Pass von Jan – Wurf – gehalten – Tempo von TuS. Jan ist aber zum Glück zurück gelaufen und konnte den Ball ins Seitenaus abwehren!

Schneller Einwurf von Tus– Abpfiff und dann hält Leif auch mal – nachdem das Spiel vorbei ist….

Pfuhh und durchatmen.

Die Punkte nehmen wir mit aber für die kommenden Spiele müssen wir zwingend an unserer Konstanz und Souveränität arbeiten, sodass wir die hart erarbeiteten Führungen nicht wieder so leichtfertig hergeben.

PS: Leider hat unser Medienwart versäumt ein Sieger Selfie mit unseren neuen Trikots nach dem Spiel zu posten – sorry dafür, aber zumindest für uns ist die nächste Kiste damit schon einmal gesichert.

#keinWarmUpimAlter
#Ole
#KnappesDING
#LT

Trainingsspiel gegen Groß Grönau

Am gestrigen Samstag verschlug es uns kurzfristig zu einem Testspiel in das schöne Groß Grönau.
Bedingt durch die kurzfristige Ansetzung mussten wir leider etwas Ersatzgeschwächt mit nur 9 Leuten antreten, doch zum Glück waren alle unsere 5 Kreisläufer vertreten. Moritz, aus der 3. Herren, unterstützte uns ebenfalls im Tor.

Es erwarteten uns knackige 30°C + in der Halle und der gegnerische Trainer empfing uns auch gleich ganz nett und fragte, wie wir spielen wollten. Mit der Ansage „wenn Ich Euch so sehe, dann spielen wir lieber 3x20 anstatt 2x30 Minuten“.

Nun gut, die erste Halbzeit gestaltete sich etwas schwierig. Die Abwehr stand Ok, im Angriff prägten viele technische Fehler und Fehlwürfe das Spiel. Ergebnis lt. Schiedsrichter +2 für uns.
Das zweite Drittel lief dann schon wieder besser, die Abwehr konnte sich noch einmal steigern und wir versuchten mit 5:1 den Rückraum etwas unter Druck zu setzen. Im Angriff zeigten sich auch bessere Aktionen im Rückraum und der Ball lief schon deutlich besser. Ergebnis: +3

Das letzte Drittel begannen wir direkt mit einer 3:2:1 Abwehr und setzten die Grönauer damit quasi Schachmatt. Es folgte ein 7:0 lauf und viele einfache Tore über die 1. Welle.
Moritz im Tor hielt die vereinzelten Bälle auf Tor sehr solide, bis eine Unkonzentriertheit im Angriff einen Gegenstoß der Grönauer zum 7:1 einlud.
Grönau versuchte am Ende mit einem 7. Feldspieler etwas mehr Bewegung in das Spiel zu bringen, was Moritz ermöglichte ein direktes Tor zu werfen und seine Leistung krönte. Ergebnis: +8

In Summe können wir mit dem Ergebnis ganz zufrieden sein; müssen jedoch im Angriff noch einiges an Effektivität zulegen und die vielen technischen Fehler weiter eindämmen.

Wir gewinnen somit auch das zweite Testspiel gegen eine Mannschaft aus einer höheren Liga und müssen in der kommenden Woche den Fokus auf den Saisonstart legen!

Sportliche Grüße, Eure 2.

Vor der Saison

Doch bevor wir in die neue Saison starten gibt es noch einen kurzen Rückblick in die abgelaufene Spielzeit und eine kurz Zusammenfassung der Saison.
Die ehemalige 2. Herren hat uns eine super Ausgangslage beschert und den Aufstieg in die Regionsliga ermöglicht. Als unterbau für die erste war es angedacht eine spielfähige Truppe aufzustellen und die Saison zu bestreiten. Die neue zweite Mannschaft sollte größtenteils aus dem starken Kader der 1.Herren entstehen und es fanden sich einige alternde und durchaus brauchbare Talente, um diese Aufgabe anzugehen!
Doch leider stellte sich diese Aufgabe „wir bilden eine neue Mannschaft“ doch etwas schwieriger, sodass die Vorbereitung am Donnerstag vor dem ersten Spieltag startete…. Nicht so optimal…

Entsprechend verlief der Saisonstart.
Die Kaderdecke leider doch zu dünn und die Beteiligung beim Training war sehr moderat. Mit dem Verlauf der Spielzeit konnten wir weitere junge und talentierte Spieler gewinnen und uns auch die Qualität im Training steigern. Der Klassenerhalt schien möglich, doch wie so oft ist es schwierig aus dem Negativstrudel auszubrechen. Wichtige Spiele gegen direkte Konkurrenten gingen verloren und somit kam was kommen musste und wir finden uns diese Saison in der Lübeck Liga wieder.
Nichts desto trotz haben wir und vor allem unsere Mutti „Pep“ es geschafft für die neue Saison eine eingespielte Truppe zu bilden und die Voraussetzungen sind in dieser Saison eine ganz andere! Und wir stecken bereits voll in der Vorbereitung…
Trotzdem hat Pep sich dazu entschieden als Trainer kürzer zu treten und den Fokus wieder auf das spielen zu legen und somit musste diese Stelle neu besetzt werden, doch dies berichten wir Euch beim nächsten Mal ausführlicher!

Sportliche Grüße
Eure 2.

#alterndeTalente
#mitVorbereitung
#neuerCoach?